Drei Titel bei den Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen männlich für TGS Turner

Turnen 1. September 2016

Im September standen für die Gerätturner männlich die Mannschaftsmeisterschaften 2016 des Turngaus Main-Rhein an. Nach mehreren Jahren Pause war dieses Jahr die TGS wieder der Ausrichter dieser Meisterschaften in Walldorf.
Mit dem Heimvorteil im Rücken stellten die Walldorfer Turner mit 4 Mannschaften in verschiedenen Alters- und Schwierigkeitsklassen somit auch den Teilnehmerstärksten Verein im Wettbewerb.
Das jüngste TGS-Team startete im Pflichtwettkampf des Jahrgangs 2007 und jünger. In der Mannschaft bestehend Jasper Martin, Toni Nasr, Quentin Weiß, Alessio Bronzo, Tim Zelewske, Mario Günther und Luca Petriglieri war unter den Nachwuchsturnern auch der ein oder andere dabei, der das erste Mal an einem Teamwettkampf teilnahm. Nach dem erfolgreichen Absolvieren aller vier klassischen Turngeräte Boden, Barren, Reck und Sprung durften sich die Jüngsten schlussendlich nicht nur über ihre erfolgreich gezeigten Pflichtübungen freuen, sondern auch über den erturnten 1.Platz und somit über die größtenteils erste Goldmedaille ihrer noch jungen Turnlaufbahn.
Die zweitjüngste TGS-Mannschaft war mit Moritz Schönberger, Yacine Boutaoui, Pascal Knoth, Jasper Näbig, Vitus Reichart, Lambro Tourkakis und Jiyun Benjamin Lee im Wettkampf des Jahrgangs 2004 und jünger vertreten. Hier war der Wettbewerb heiß umkämpft und bot einiges an Spannung. Schon nach dem ersten Gerät zeichnete sich ab, dass es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den ersten beiden Mannschaften geben würde, wovon eine das Walldorfer Team war, während das restliche Konkurrenzfeld auf komfortablen Abstand gehalten werden konnte. Während der Ausgang um die Spitzenposition relativ offen war, entschied sich die Situation im Wesentlichen an nur einem Gerät, unglücklicherweise zu Ungunsten der TGS, da die Konkurrenz beim Sprung nicht regelkonforme Übungen zeigte, die jedoch trotzdem als höherwertige anerkannt und bewertet wurden. Somit hatte die TGS in der Endabrechnung das Nachsehen und musste sich mit Platz 2 begnügen. Dennoch eine starke Leistung und eine sehr gute Platzierung, wenn vielleicht auch etwas fragwürdig zustande gekommen.
Das zweitälteste Walldorfer Team startete mit Jonathan Reichart, Niclas Pfeiffer, Niklas Velichkov und Noah Voss im Wettkampf des Jahrgangs 2001 und jünger. Als einziges TGS-Team wurde hier ergänzend zu den klassischen vier Geräten ein Pflicht-Sechskampf mit den beiden zusätzlichen Geräten Ringe und Seitpferd geturnt. Das Team zeigte aber nicht nur in den vier Standarddisziplinen, sondern auch an den beiden Zusatzgeräten starke Leistungen. So konnte die Mannschaft souverän, als Vorjahrestitelverteidiger angetreten, mit dem erneuten Gewinnen des ersten Platzes den Titel des Mannschaftsmeisters verteidigen. Zudem hatte sich die Mannschaft noch ein weiteres Ziel gesetzt, nämlich die erforderliche Qualifikation für die angestrebten Hessischen Meisterschaften im Dezember zu erlangen, welche somit erfolgreich erreicht wurde.
Das älteste Walldorfer Team der Altersklasse 1998 und jünger ging mit den Turnern Julian Kampa, Leon Guaiana, Ben-Luca Zwilling, Jan-Eric Friedmann und Leon Voss an den Start. Mit der meisten Routine aller Walldorfer Starter sicherte dieses Team dann auch mit Platz 1 souverän den dritten Mannschaftstitel bei den diesjährigen Gaumeisterschaften für die TGS Walldorf.
Insgesamt eine starke Bilanz für die TGS Walldorf bei den diesjährigen Mannschafts-meisterschaften. Zum einen mit 3 gewonnenen Meistertiteln und einem zweiten Platz sportlich sehr erfolgreich, darüber hinaus konnte man sich aber auch, dank der großen Unterstützung von Eltern und Helfern, als gute Gastgeber präsentieren.