Erfolgreicher Auftakt bei den Gau-Einzelwettkämpfen für die TGS-Turner

Turnen 4. April 2016

An einem Doppelwochenende im März eröffnete der Turngau Main-Rhein die Wettkampfsaison 2016 im Gerätturnen männlich. Zum Auftakt waren die jüngeren Jahrgänge mit den Einzel-Meisterschaften des Nachwuchses, dem Main-Rhein-Pokal in Pfungstadt, an der Reihe. Darauf folgten dann für die älteren Turner die Gau-Einzelmeisterschaften in Ober-Ramstadt.

Zuerst durfte sich aber der Nachwuchs an den klassischen vier Geräte Boden, Barren, Sprung und Reck beweisen.
Gleich im jüngsten Wettkampf des Jahrgangs 2008 und jünger war die TGS Walldorf zwar nur durch einen Turner vertreten, aber Quentin Weiß gewann seinen Wettbewerb gegen die gesamte Konkurrenz der anderen Vereine und legte so mit der ersten Goldmedaille gleich die Messlatte für das restliche Teilnehmerfeld sehr hoch.
Die größte Walldorfer Beteiligung gab es im Wettkampf der Jahrgänge 2006 und jünger. Hier ging mit 11 Nachwuchsturnern gleich die Hälfte aller TGS-Starter im selben Wettbewerb an den Start. In dem nicht nur durch die eigenen Teilnehmer riesigen Konkurrenzfeld war die TGS aber auch durchaus erfolgreich. Mit der stärksten Leistung behauptete sich Pascal Knoth, welcher mit seinem 2.Platz für einen weiteren TGS-Treppchenplatz sorgte. Mit ebenfalls tollen Vorstellungen, aber nicht mit der letzten Portion Glück ausgestattet, verpassten Moritz Schönberger und Jasper Näbig, mit ihren dennoch hervorragenden Plätzen 4 und 5, nur haarscharf einen Podestplatz. Hier fehlten jeweils nur 0,1 bzw. 0,3 Punkte.
Im Wettkampf des Jahrgangs 2005 waren dann bereits die etwas routinierteren Turner des Walldorfer Nachwuchses an der Reihe. Lambro Tourkakis gelang hier als Titelverteidiger des Vorjahres, sich erneut den ersten Platz zu erturnen. Aber dies sollte nicht der einzige Treppchenplatz in dieser Konkurrenz bleiben. Jiyuen Benjamin Lee erreichte dies ebenfalls mit einem souveränen 3.Platz.
Im Wettkampf des Jahrgangs 2004 war mit Felix Garcia nur ein Walldorfer Starter vertreten. Auch er konnte sich ebenfalls mit Platz 3 einen Podestplatz sichern.
Im Wettkampf des Jahrgangs 2001 gab es ein spannendes TGS-internes Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1. Noah Voss und Jonathan Reichart wechselten sich von Gerät zu Gerät in der Führung ab, so dass bis zum Schluss offen war, wer das Rennen machen würde. Schlussendlich konnte sich Noah Voss auf dem ersten Platz behaupten, wenn auch äußerst knapp.

Die Turner der ältesten Jahrgänge trugen die Gau-Einzel-meisterschaften zeitversetzt erst eine Woche später aus.
Im Unterschied zu den vorangegangenen jüngeren Turnen wurden hier keine Pflicht- sondern Kür-Übungen geturnt und es war zusätzlich möglich sich 4 Disziplinen aus allen 6 klassischen Turngeräten auszuwählen.
Für die 3 TGS Turner im Wettkampf des Jahrgangs 1997 und jünger hieß das gleichzeitig Premiere in einem Kürwettbewerb.
Wenn auch noch nicht so routiniert auf diesem Terrain, so zeigten doch alle 3 eine solide Leistung und belegten in einem starken Konkurrenzfeld mit den Plätzen 5 bis 7 durchaus gute Positionen.

Insgesamt konnte man das Fazit ziehen, dass auch der diesjährige Auftakt in die Wettkampfsaison, erneut mit insgesamt sehr guten Platzierungen und starken gezeigten Leistungen, sehr erfolgreich für den männlichen Turnbereich der TGS Walldorf verlaufen ist.

 

Hier die TGS-Einzelergebnisse:

Jahrgang 2008 und jünger:

  1. Quentin Weiß

Jahrgang 2006 und jünger:

  1. Pascal Knoth
  2. Moritz Schönberger
  3. Jasper Näbig
  4. Vitus Reichart
  5. Yacine Boutaoui
  6. Max Garcia
  7. Jasper Martin
  8. Björn Schult
  9. Tim Zelewske
  10. Alessio Bronzo
  11. Toni Nasr

Jahrgang 2005 und jünger:

  1. Lambro Tourkakis
  2. Jiyun Benjamin Lee
  3. Ben Völker
  4. Jonathan Brei

Jahrgang 2004 und jünger:

  1. Felix Garcia

Jahrgang 2001 und jünger:

  1. Noah Voss
  2. Jonathan Reichart

Jahrgang 1997 und jünger:

  1. Leon Voss
  2. Raphael Ntalios
  3. Marc Moses