Erfolgreicher Wettkampfauftakt für die TGS-Turner beim Main-Rhein-Pokal in Walldorf

Turnen 14. Mai 2017

Am Samstag, den 18.März, eröffnete der Turngau Main-Rhein die Wettkampfsaison 2017 im Gerätturnen männlich. Zum Auftakt waren die Jüngsten mit den Einzel-Meisterschaften des Nachwuchses, dem Main-Rhein-Pokal, an der Reihe. In diesem Jahr war die TGS Ausrichter dieser Meisterschaften im heimischen Sportzentrum in Walldorf und durfte Gastgeber für Turner aus 8 Vereinen. In heimischer Wirkungsstätte stellten die Walldorfer mit 20 eigenen Turnern gleichzeitig auch mit Abstand den Teilnehmerstärksten Verein im Wettbewerb.

Die TGS´ler waren in 4 verschiedenen Wettbewerben der 7 angebotenen Alters- und Schwierigkeitsklassen vertreten und durften sich an den klassischen vier Turngeräten Boden, Barren, Sprung und Reck beweisen.

Gleichzeitig war es für die Hälfte des Walldorfer Nachwuchses absolute Premiere, denn sie waren zum allerersten Mal bei einem solchen Wettkampf am Start.

So eben auch alle TGS-Teilnehmer im jüngsten Wettkampf des Jahrgangs 2009 und jünger. Hier starteten 3 ganz junge Turner, die erst seit wenigen Monaten dabei sind. Trotz ein wenig Aufregung vor dem Debüt, aber mit Unterstützung von Eltern und Freunden in gewohnter Umgebung, zeigten sie, was sie in so kurzer Zeit schon gelernt haben und meisterten ihren Wettkampf bravourös. Roman Hopp sicherte sich einen tollen 6.Platz, dicht gefolgt von Mika Karadeniz auf Platz 7 und abgerundet von Maximiliam Mergen auf einem ebenfalls guten 12.Platz.

Die größte Walldorfer Beteiligung gab es im Wettkampf des Jahrgangs 2007 und jünger. Hier ging mit 10 Nachwuchsturnern gleich die Hälfte aller TGS-Starter im selben Wettbewerb an den Start. In dem nicht nur durch die eigenen Teilnehmer großen Konkurrenzfeld war die TGS aber auch durchaus erfolgreich. Am weitesten nach vorne turnen konnte sich Jasper Martin auf Platz 4, eine tolle Leistung wenngleich der vierte Rang mit nur 0,15 Punkten Abstand immer eine ungeliebte Platzierung ist. Nur weitere 0,3 Punkte dahinter landete auf Platz 6 Quentin Weiß mit einer ebenfalls starken Leistung. Nicht weit dahinter erturnten sich Toni Nasr, Alessio Bronzo und Jan Borkowski erfolgreich die Plätze 9, 10 und 11. In dem dicht gedrängten Konkurrenzfeld folgten dann die Meisterschaftsdebüttanten Tim Zelewske, Luca Petriglieri, Mario Günther, Lukas Tron und Marc Lukas auf den Plätzen 14 bis 18 und durften zurecht stolz auf ihre gezeigten Leistungen sein.

Im Wettkampf des Jahrgangs 2006 waren dann bereits die etwas routinierteren Turner des Walldorfer Nachwuchses an der Reihe. Hier erturnte sich Pascal Knoth die erfolgreichste Platzierung des Tages für die TGS und konnte souverän mit dem 1.Platz seine Wettkampfklasse gewinnen. Im selben Wettkampf zeigte Vitus Reichart eine weitere starke Leistung mit der er nur haarscharf um 0,3 Punkte einen Podestplatz verfehlte und sich mit Platz 4 begnügen musste.

Mit weiteren tollen Vorstellungen konnten sowohl Jasper Näbig als auch Yacine Boutaoui mit ihren hervorragenden Plätzen 5 und 6 zu ihrem Teamkollegen dicht aufschließen.

Die ältesten Walldorfer Turner starteten im Wettkampf des Jahrgangs 2005 und jünger. Hier erwischte Lambro Tourkakis, als Titelverteidiger des Vorjahres, trotz guter Leistungen nicht ganz den optimalen Tag und musste sich trotz starker Vorstellung hauchdünn mit Platz 2 in diesem Jahr zufrieden geben. In selber Konkurrenz konnte sich Jiyuen Benjamin Lee einen guten Platz 5 sichern, während Beginner Nico Tron bei seinem ersten Wettkampf gleichermaßen ein gelungenes Debüt hinlegte und diesen mit Platz 7 abschließen konnte.

Insgesamt ein schöner und erfolgreicher Start in die diesjährige Wettkampfsaison, viele erfolgreiche Platzierungen und starke Vorstellungen. Der Walldorfer Nachwuchs konnte sich zahlreich und lebhaft als aktiver Turnbereich männlich der TGS Walldorf vor einheimischem Publikum präsentieren. Sowohl von den Jüngsten und Erststartern bis hin zu den routinierteren und älteren Walldorfer Turner durften alle zurecht stolz auf ihre gezeigten Leistungen sein.