Gelungene Hessische Meisterschaften für die Athleten der LG Mörfelden- Walldorf

Leichtathletik 21. Januar 2016

Die hessischen Meisterschaften der U18 und Aktiven am 16. und 17. Januar waren für die Athleten der LG Mörfelden- Walldorf eine erste Standortbestimmung. Nach intensiven Einheiten, gerade im Bereich von Kraft und Ausdauer, waren noch nicht die absoluten Topleistungen zu erwarten. „Wir nehmen die Hallenwettkämpfe zwar mit, der Fokus liegt jedoch seit langer Zeit schon in der Sommersaison!“, gibt Trainer Jens Engelmann die Richtung vor. Dennoch haben sich die Athleten sehr gut in Szene gesetzt. Am Samstag wurde Philipp Cezanne mit einer Zeit von 8,95s bei starker Konkurrenz fünfter. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass er zuvor keine technischen Einheiten über die Hürde gemacht hat. Daher waren Trainer und Athlet durchaus zufrieden mit diesem Ergebnis.

Am Sonntag startete Jule Büchsel über die 60m in der Altersklasse U18 und kam trotz vorheriger Erkältung nahe an ihre Bestleistung von 8,36s heran. Mit 8,38s erreichte sie den Zwischenlauf, in dem der Start jedoch nicht so gut klappte und sie mit 8,48s die Segel streichen musste. Nächste Woche geht es für Juliane dann noch zu den Meisterschaften der U20 in Hanau, wo sie versuchen wird, ihre Bestleistung zu steigern.
Auch Jens Emann startete am Sonntag und zwar bei den starken Männern mit der 7,26kg Kugel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten platze im fünften Durchgang der Knoten und er konnte endlich die 13m- Marke knacken. Mit 13,27m im letzten Versuch konnte er sich einen guten 6. Platz sichern.
Den Abschluss bildete die 4x200m Staffel der Männer, die mit den vorherigen Starter noch um Alexander Pick und Jonathan Wirths erweitert wurde. Mit neuer Bestzeit von 1:38,72 min kam ein respektabler fünfter Platz heraus, mit dem alle sehr zufrieden waren.