Neue Gürtelfarben – Prüfungen im Aikido

Aikido 14. Oktober 2021

Aikido Prüfung

 

Am Samstag, den 02.10. war es wieder einmal so weit: Zwei Aikido Prüfungen standen an.

Nimueh zum Orangegurt – 4. Kyu

Hendrik zum Blaugurt – 2. Kyu

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Das Wort Kyu kommt aus dem japanischen und bedeutet in etwa Schüler, Lernende(r).

Die beiden haben sich lange darauf vorbereitet. Da es im Aikido keine Wettkämpfe gibt, gibt es auch keine Gewinner oder Verlierer. Aikido ist eine Kampfkunst, ein Kampfsport, der auf reiner Verteidigung basiert. Geist und Körper müssen gemeinsam harmonieren, eine unzertrennliche Einheit bilden. Der gesamte Körper – wie Beine, Arme, Hüfte, Hände müssen unterschiedlich bewegt werden – aber zu einer Einheit verschmolzen werden, um eine sinnvolle Verteidigungstechnik daraus entstehen zu lassen. Es ist fast so wie als Baby laufen zu lernen.

 

Aikido bedeutet:

Ai—Harmonie

Ki—Energie, gebündelte Kraft

Do—Weg (der Weg ist das Ziel)

 

Wegen einer bestandenen Prüfung gibt kein Ausruhen auf der erworbenen Stufe. Es geht weiter auf dem Weg, auch wenn er manchmal kurvig ist.

Wir, die Trainer, die Aikidokas sind sehr stolz auf unsere Kinder- und Jugendgruppe mit welcher Freude und Ernst sie trainieren.

Weiter so, wir sind für euch da.

Peter, 4. Dan