Reha-Sport bei Krebspatienten

Rehasport 6. Mai 2018

Bewegungsangebote für Krebspatienten im Sportverein

Zu diesem Thema gab es am 28.04.2018, eine Fortbildungsveranstaltung des Sportkreises Groß-Gerau, zu der Petra Scheible eingeladen hatte. Die Referentinnen Katharina Schmidt und Anja Lungwitz informierten umfassend in Theorie und Praxis.

Aus dem Script zu diesem Thema folgendes:

„Krebs stellt eine Erkrankung mit rapide zunehmendem Ausmaß und einer hohen Belastung für die Betroffenen und das Gesundheitssystem dar.

Eine zunehmende Anzahl an Studien und Übersichtsarbeiten belegt, dass angepasste Bewegung in der Therapiephase sowie in der Rehabilitation und Nachsorge die Folgeerscheinungen reduzieren und die Lebensqualität verbessern kann. Ebenso können körperlichen Funktionen und Leistungsfähigkeit verbessert werden.

Während vor einigen Jahren Krebspatienten zur körperlichen Schonung und Ruhe geraten wurde, steigt in den letzten Jahren kontinuierlich das Interesse und der Stellenwert körperlicher Aktivität bei Krebspatienten an. Die Therapie, Rehabilitation und Nachsorge orientieren sich an den allgemeinen Bewegungsempfehlungen für den Gesundheitssport.

Generell ist bzgl. der Aktivitäts- und Bewegungsempfehlungen zu berücksichtigen, dass keine krebsspezifischen Übungen existieren. Sportmedizinische Untersuchungen tragen dazu bei, die individuelle Leistungsfähigkeit zu ermitteln, sowie Bedenken gegen sportliche Aktivität oder eine Überforderung auszuräumen.“

Im Theorieteil wurde über Hintergründe, Relevante Tumorarten, häufige Problematiken sowie über Kontraindikationen für Bewegung, als auch über Bewegungsempfehlungen, gesprochen. In der praktischen Arbeit ging es um Kraft, Koordinaten und Regeneration.

In Gruppen wurde Trainingsinhalte erarbeitet und vorgestellt, sodass eine Stunde mit

Aufwärmteil, Hauptteil und Cool-Down/Abschluss, das Stundenbild abrundete.

Abgerundet wurde diese Veranstaltung durch die Versorgung mit Obst, Naschwerk, Kaffee, Tee und superlecker Brötchen. Deshalb auch unser Dank an Petra Scheible für die organisatorischen Rahmenbedingungen.

Wer mehr Informationen zu den Reha-Angeboten der TGS haben möchte, der kann sich gerne an die Geschäftsstelle wenden.

Telefonisch unter 06105 – 4 48 25 oder per eMail: info@tgs-walldorf.de

Ilona Knodt