TGS Walldorf stark vertreten bei den Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen weiblich

Turnen 23. September 2018

Die diesjährigen Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen weiblich wurden wie gewohnt auch 2018 in zwei Runden ausgetragen, deren addierte Punkteergebnisse dann final das Meisterschaftsresultat ergaben. Während der erste Termin bereits Ende der ersten Jahreshälfte stattfand, wurde die Finalrunde Ende August in Braunshardt ausgetragen.
Erfreulicherweise gibt es in den letzten Jahren eine kontinuierlich positive Entwicklung, was die Teilnehmerzahlen betrifft, so dass auch in diesem Jahr Mannschaften aus 25 Vereinen des gesamten Turngau-Main-Rheins starteten. Gleichzeitig bedeutet das natürlich für die TGS Walldorf, die mit fünf Mannschaften einen der teilnehmerstärksten Vereine stellte, auch eine zunehmende Konkurrenzsituation in einem immer größer werdenden Turnumfeld.
Die Walldorfer Mannschaften waren in verschiedenen Alters- und Schwierigkeitsklassen an den klassischen 4 Turngeräten Boden, Schwebebalken, Stufenbarren und Sprung am Start, sowohl in Pflicht- als auch in Kürwettbewerben.

Gerade bei den unteren Jahrgängen war das Konkurrenzfeld besonders zahlreich vertreten, in dem sich das jüngste Walldorfer Team im Pflicht-Wettkampf der Jahrgänge 2007 und jünger behaupten musste. Doch das gelang ihnen mit Bravour und so konnten sich Jil Harper, Mia Hartung, Annika Ziegler, Emilia Moric und Hannah und Alina Treichel einen tollen 6. Platz erturnen.

Ebenfalls in einem Pflichtwettkampf war die zweitjüngste TGS-Mannschaft des Jahrgänge 2006 und jünger mit Laura und Paula Koos, Janne Denk, Manuela Breaz, Honey Cuello Beaz, Madleine Müller und Lena Allmann in einem nicht weniger großen Konkurrenzfeld am Start. Doch auch hier wurden unbeeindruckt davon wurden tolle Übungen an allen Geräten gezeigt, so dass es in der Endauswertung für einen guten 9. Platz reichte.

Auch die nächstälteren Walldorfer Starterinnen im Wettkampf der Jahrgänge 2003 und jünger präsentierten sauber und gekonnt ihre Pflicht-Übungen. So gelang es Neonila Cojoc, Roxanne Guarino, Chiara Schaffner, Paula Straubinger, sowie Leontina und Leandra Kijanovic, sich schlussendlich auf den 5. Platz vorzuturnen.

Das älteste TGS-Team des Tages zeigte im Jahrgangsoffenen Wettkampf, die höchsten Schwierigkeitsgrade im Pflichtwettbewerb und dies äußerst erfolgreich. Katharina Ingebrand, Lynn Doukas, Emilie Grass, Luisa Filusch, Tabea Kremer, sowie Katharina und Elisabeth Valko hatten trotz einer souveränen Vorstellung letztendlich ein klein wenig Pech, indem sie nur ganz knapp einen Treppchenplatz verpassten. Den Wettkampf beendeten sie mit einem tollen Platz 4 unter 14 teilnehmenden Mannschaften.

Erstmals war mit dem Walldorfer Team des Jahrgangs 2006 und jünger mit Zuzanna Zmuzdin, Elda und Greta Schlegel, Marlene Schmeling, Isabell Krause und Jolie Wedel eine Mannschaft im Kür-Wettbewerb vertreten. Hier turnte man statt vorgegebener Pflichtstufen eigens zusammengestellte Kürübungen. Nach nicht ganz optimalem Start und verletzungsbedingten Ausfällen in der ersten Austragungsrunde, konnte die Mannschaft in der Finalrunde noch einmal mächtig aufholen und sicherte sich so in der Endauswertung mit Rang 2 nicht nur den ersten Treppchenplatz für die TGS Walldorf, sondern somit auch den Titel des Vize-Gaumeisters.

Darüber hinaus wurde dadurch die Qualifikation für die Südhessischen Regionalmeisterschaften erreicht. Diese fanden am 22.September in Wald-Michelbach statt. Das Walldorfer Team reiste hochmotiviert an und konnte erneut die gute Form wie bereits beim Finaltermin der Gaumeisterschaften unter Beweis stellen und das beachtliche Niveau souverän halten. So konnten nicht nur starke Leistungen vorgewiesen werden, sondern auch ein erfolgreicher Platz 6 in Südhessen erstritten werden. Eine starke Leistung für das erste Jahr der jungen Mannschaft im Kürwettbewerb!

Insgesamt ein erfolgreicher Verlauf der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften für die TGS. Die Trainerinnen gratulieren ihren Turnerinnen ganz herzlich zu den erbrachten Leistungen.