Was Kanufahren mit Sport zu tun hat

Was hat Kanu fahren mit Sport zu tun?

Nun Kanu fahren ist eine Wassersportart, bei der ein Kanute mit einem Kanu in Blickrichtung vorwärts fährt und sich durch Schläge mit einem Paddel fortbeweg (lt. Wikipedia)

Ob dies stimmt, wollten die Frauen aus der Aerobic und Bodytoning Stunde ausprobieren, und machten sich auf den Weg zur Lahn. In Weilburg wurden die Kanus gemietet und nach einer kurzen Einweisung ging es los. Wir passierten mit den Kanus Deutschlands ältesten und längsten Schiffstunnel. Ein echtes Erlebnis.

Angst hatten wir nur vor dem Schleusen. Allerdings mussten wir das nicht selbst machen, denn an diesem Tage waren noch „gefühlte“ 1000 andere Menschen mit Kanus auf der Lahn. Und unter ihnen viele, die das Schleusen super gut beherrschten. Dafür gab es dann auch immer Applaus von allen, die selbst nicht schleusen mussten, wollten oder konnten. Und die Wartezeiten – vor und in den Schleusen – war immer sehr unterhaltsam.

Das Vorwärtsfahren, wie in Wikipedia erklärt, war nicht das Problem. Mehr das Geradeaus-fahren. Im Zick Zack ging es vorwärts und ab und zu sind einige unter die hängenden Äste der am Ufer stehenden Bäume geraten. Ohne zu kentern, und das war nicht immer einfach!

Für die, die dann etwas müde Oberarme bekommen haben, gab es die Variante „ich hänge mich an ein anderes Boot und lasse mich von dessen Mannschaft mitnehmen“. Dies führte dann zu Gelächter und netten Gesprächen mit anderen Kanuten.

Nach gefühlten 100 Flusskilometern verließen wir in Aumenau die Kanus, nebst Lahn, und machten uns auf den Weg zur Bahn, die uns zurück nach Weilburg brachte. In echt waren wir nur 14,7 Flusskilometer unterwegs, allerdings war das für uns mehr als ausreichend. Nicht die Oberarme waren das Problem, sondern eher das Sitzen auf den nicht soooo bequemen Sitzen der Kanus.

Nach einer kurzen Rast im Bahnhofscafé, ging es am späten Nachmittag zurück nach Walldorf.

Folgende Aussagen zum Kanu fahren können wir – nach unseren Erfahrungen – kommentieren:

Kanu fahren:

  • Fördert die Gruppendynamik – stimmt, auch wenn nicht immer alle in eine Richtung wollen!
  • Stärkt den Teamgeist – stimmt auch, denn alle wollen trocken ankommen!
  • Sorgt sanft für körperliche Betätigung – naja, manchmal war von „sanft“ nichts zu spüren!
  • Schafft Ruhe im hektischen Alltag – sicher nicht am Wochenende, denn hier sind die Kanuten in Massen unterwegs!
  • Entspannt Seele, Nerven und Gehirn – 100-prozentige Zustimmung!
  • Schafft Bezug zur heimischen Natur – besonders dann, wenn die Kanuten in den Büschen und Bäumen am Ufer landen!
  • Sorgt für Ausgleich im stressigen Berufsleben – richtig, denn man hat Stress mit dem Paddel
  • Ist für jedes Alter geeignet – konnten wir erleben und sagen, dass es stimmt!

Alles in allem ein toller Tag. Wiederholung ist geplant!

Ilona Knodt