Wir können Ihren Stress nicht wegradieren….

Kurse 1. Januar 2019

….. aber wir können Ihnen helfen, besser damit umzugehen. Und zwar mit Hilfe von autogenem Training.

Hier die Erklärung:

Das autogene Training zählt neben der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson zu den bekanntesten und wissenschaftlich am besten erforschten Entspannungstechniken in den westlichen Ländern. Der Begriff autogenes Training beschreibt bereits ein wenig, um was es bei dieser Entspannungstechnik geht. “Autogen” leitet sich aus dem Griechischen ab (autos = selbst und genos = erzeugen) und bedeutet soviel wie selbst erzeugt. Es geht also um Übungen zur Entspannung von innen heraus, um eine Art Selbsthypnose

Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Die bewusste Konzentration auf den eigenen Körper führt beim Autogenen Training über eine intensive Körperwahrnehmung zu tiefer innerer Entspannung, Ruhe und Ausgeglichenheit. Regelmäßig angewendet, kann Autogenes Training insbesondere stressbedingte oder stressverursachende Beschwerden dauerhaft lindern oder sogar beheben. Zum Autogenen Training der Grundstufe zählt die Ruhetönung, die Schwere- und Wärmeformel sowie die Atem-, Herz-, Bauch- & Stirnübung, dann das Verweilen in der Entspannung sowie eine effektvolle Rücknahme.

Autogenes Training heißt, „im Selbst entstehende Entspannung“.

Dieser Kurs umfasst 10 Stunden
jeweils freitags
19.00-20.00 Uhr
im Bewegungsraum
mit Sabine Kästner