Zwei Gaumeister- und ein Vizemeistertitel 2019 für die TGS-Teams im Gerätturnen männlich

Turnen 15. Oktober 2019

von Thorsten Förstner

In diesem Jahr war Anfang September Nauheim der Gastgeber für die Mannschafts-Meisterschaften 2019 im Gerätturnen männlich. Wie es sich bereits im letzten Jahr aus organisatorischen Gründen bewährt hatte, wurde auch dieses Jahr die Meisterschaftswettbewerbe erneut gemeinsam von den Turngauen Main-Rhein und Bergstraße ausgetragen. Aus 11 Vereinen aus Südhessen kam so ein großes Teilnehmerfeld mit 22 von Teams zusammen. Die TGS Walldorf war hier mit 3 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen beim Wettbewerb der Pflichtstufen am Start.

Das jüngste TGS-Team startete im Wettkampf des Jahrgangs 2006 und jünger. Die Mannschaft bestand aus Quentin Weiß, Maximilian Mergen, Mika Karadeniz, Lewin Engel sowie Jan Borkowski, Lukas Tron, Mario Günther und Dijor Dykes. Geturnt wurde ein klassischer Vierkampf bestehend aus den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck. Nicht alles lief an diesem Tag so rund wie es sich das Team vielleicht erhofft hatte und wozu es in der Lage gewesen wäre. Auch war die Mannschaft leider nicht vollständig besetzt und zudem für den Wettkampfjahrgang 2006 durchweg zu jung, aber immerhin konnten sich nach gut absolvierten Leistungen die Jüngsten mit Platz 3 über das Erreichen des ersten Treppchenplatzes des Tages für Walldorf freuen. In der tatsächlichen Wertung der Meisterschaftsklasse des jeweils zugehörigen Turngaus bedeutete dies für das Walldorfer Team sogar Platz 1 und somit den Titel des diesjährigen Gaumannschaftsmeisters Main-Rhein.

Im Wettkampf des Jahrgangs 2003 und jünger war die TGS Walldorf mit dem Team Vitus Reichart, Pascal Knoth, Lambro Tourkakis, Yacine Boutaoui und Jiyuen Benjamin Lee am Start. Weitere Teammitglieder sind Jasper Näbig sowie Nico Tron, die jedoch an diesem Tag verhindert waren. Als Vorjahressieger brachte das Team natürlich mittlerweile auch schon eine gewisse Erfahrung und Routine mit. Allerdings fielen die Altersklasseneinteilung der diesjährigen Meisterschaften ähnlich ungünstig für diese Walldorfer Teamzusammensetzung aus, wie zuvor bereits für das jüngste Team. So war der älteste Walldorfer Starter ganze zwei Jahrgänge jünger als es der Wettbewerb mit dem Jahtgang 2003 vorgab. Nichtsdestotrotz zeigte die Walldorfer Mannschaft eine gut durchgeturnte Vorstellung, auch wenn es schlussendlich nicht ganz bis auf den obersten Treppchenplatz reichte. So musste man sich in diesem Jahr mit einem sehr guten Platz 2 und dem Vize-Gaumeistertitel begnügen und eben im nächsten Jahr wieder mit neuer Motivation einen neuen Anlauf unternehmen, um die Nase wieder ganz vorne zu haben.

Das älteste Walldorfer Team bestehend aus Jan Eric Friedmann, Noah Voss, Daniele Fontana, Niklas Velichkov, Jonathan Reichart, Niclas Pfeiffer und Tom Krawietz war im jahrgangsoffenen Wettkampf gemeldet. In dieser Schwierigkeitsklasse wurde der Wettbewerb neben den klassischen 4 Grundgeräten noch um die zusätzlichen Disziplinen Ringe und Seitpferd erweitert. Mit der meisten Routine aller Walldorfer Turner konnte sich dieses Team mit souverän abgerufener Leistung dann auch mit Platz 1 den diesjährigen Gaumeistertitel sichern und somit das zweite Mannschaftsgold des Tages für Walldorf erreicht werden.

Foto:
Hintere Reihe: Mannschaft Jahrgangsoffen
Mittlere Reihe: Mannschaft Jahrgang 2003 und jünger
Vordere Reihe: Mannschaft Jahrgang 2006 und jünger

 

Leave a Reply